Pferdehof Weiler

Spielend reiten lernen

reiten-vorarlberg

Herzlich Willkommen

Alexandra Ludescher-Piber

Voller Freude und Dankbarkeit blicke ich auf meine sportlich aktive Zeit zurück. Aufgrund der Erfahrungen, die ich damals und seitdem machen durfte, möchte ich, dass die Kinder und Jugendlichen einen sicheren, respektvollen Umgang mit ihrem besten Freund, dem Pferd, lernen.

Ich möchte ihnen die Grundlagen für ein gutes Reiten mitgeben – in technischer und in persönlicher Hinsicht. Und ich möchte, dass sie sich glücklich und aufgehoben fühlen am Pferdehof.

Reiten und Mehr

FEBS Ponyclub

Reitcamp

Reitunterricht

Pferdesprache

Waldpädagogik

Horsemanship

Spielerisches Lernen

Sicheres Reiten

FEBS Ponyclub

Das sogenannte „FEBSEN“ ist eine Kombination von Reiten und Spielen für Gruppen von Kindern im Kindergarten- und frühen Volksschulalter.

F-Fantasie

Im Spiel tauchen Kinder in eine eigene Welt ein, das Pferd wird zum Freund, Beschützer, Spielgefährten, Begleiter

E-Erlebnis

Durch reitpädagogische Betreuung geschieht die erste Kontaktaufmahme mit dem Pferd. Die Kinder fühlen das Pferd und lernen es zu verstehen.

B-Bewegung

Mit und auf dem Pferd werden Kinder angeregt, Bewegungserfahrungen zu sammeln. Nicht die Leistung, sondern die Freude an der Bewegung steht im Vordergrund.

S-Spiel

Mit allen Sinnen können Kinder spielerische Pferde- und Naturerfahrungen sammeln.

Im Gegensatz zum klassischen Reitunterricht liegt der Grundgedanke des FEBS® in der Gestaltpädagogik – alle Sinne des Kindes werden angesprochen, die Kinder sollen ihre kreativen Potenziale nützen. Im Spiel entwickeln sich viele Fähigkeiten, die auch beim Reiten wichtig sind – Balance, Rhythmus, Reaktionsvermögen, Geschmeidigkeit der Bewegungen, Konzentrationsfähigkeit.

Beim Reiten bildet sich eine Gemeinschaft mit einem anderen Wesen, das Pferd will als Partner gemeinsamer Aktivität wahrgenommen werden. Dieses Gemeinsame steht beim FEBS® im Mittelpunkt – das Pferd, das reitende Kind und die spielenden Kinder bilden eine Gemeinschaft.

Mein Ziel ist es, dass die Kinder durch meine Arbeit eine intuitive, pferdefreundliche und doch sehr sichere und korrekte Reitweise entwickeln.

Vor allem aber möchte ich den Kindern Erlebnisse mit Pferden mitgeben, an die sie noch viele Jahre mit Freude und Kraft zurückdenken, auch, wenn sie vielleicht schon lange nicht mehr reiten.

Waldpädagogik

Die Pferde allein reichen um unsere Herzen schneller schlagen zu lassen. Die frische Luft und die Vorfreude auf eine erlebnisreiche Zeit im Wald bringen uns endgültig zum Strahlen.

Wenn Geschichten erzählt werden vergehen Zeit und Weg im nu und wir sind motiviert und inspiriert – je nachdem um in wilde Abenteuer miteinander aufzubrechen oder um uns auf die Suche nach klitzekleinen atemraubenden Wundern zu machen, die uns ganz und gar im Augenblick gefangen halten – denn viel zu schnell rasen Eindrücke im hektischen Alltag an jung und alt, groß und klein vorbei.

In unserer gemeinsamen Zeit im Wald wollen wir auf und/oder neben den Pferden all das machen was uns gerade im Augenblick Freude macht und gut tut.

 

Pferdeflüstern

Indem wir die 7 Spiele von Pat Parelli spielen, lernen wir zu verstehen, wie ein Pferd denkt und fühlt.

Das Spielen ist für das Pferd natürlich, es beginnt mit dir zu kommunizieren, als wärest du ein anderes Pferd in der Herde. So vermittelst du deinem Pferd die Grundsteine für eine tiefe Partnerschaft. Spaß und Sicherheit stehen dabei für euch beide im Vordergrund!

Tellington

Wir lernen die Tellington TTouches erlernen. Das sind sanfte Berührungen, mit denen wir den Pferden helfen, sich zu entspannen und uns zu vertrauen.

Vom Sattel und vom Boden aus bewältigen wir Bodenhindernisse und werden zu einem guten Team mit unserem Pferd. Mit einem ausbalancierten Sitz können wir und unsere Pferde beim Reiten viel Freude haben.

Reitunterricht

Uns ist es sehr wichtig, dass Kinder altersgerecht reiten lernen und auch den respektvollen und sicheren Umgang mit Pferden altersgerecht erlernen. Deshalb bieten wir in Kleingruppen von 2 bis max. 5 Kindern Reitpädagogik für Kinder ab 3 Jahren und Reitstunden für Kinder ab 8 Jahren an.

Als vom Österreichischen Pferdesportverband geprüfte Übungsleiterin Reiten ist mir die Grundlagenarbeit sehr wichtig. Der korrekte und unabhängige Sitz des Reiters, der Reiterin, das korrekte Reiten der Hufschlagfiguren, aller Wendungen und Übergänge, das Reiten über Stangen im Schritt und Trab – wenn das alles gut funktioniert, klappt auch der Galopp und später das Springen gut.

Die Sicherheit der Reiter und das Wohl der Pferde stehen bei uns immer im Vordergrund.

Reitcamp

Parelli Bodenarbeit, Reiten und Yoga – Reitercamp mit Übernachtung auf dem Pferdehof für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

 

Im Pferdeteil üben wir die Bodenarbeit Level-übergreifend, so können wir die Inhalte gemeinsam erarbeiten und auch diejenigen, die schon weiter sind, vertiefen und erweitern ihre Kenntnisse und Fähigkeiten.

Im Yogateil legen wir besonderes Augenmerk auf unsere Körperwahrnehmung und gezielte Übungen für ReiterInnen.

 

Voraussetzungen: Beherrschen der ersten 3 Spiele im Parelli, freies Reiten im Schritt und Trab.

Pferdesprache

Uns ist es sehr wichtig, dass die Kommunikation zwischen den Menschen und den Pferden von Anfang an stimmt. Wir wollen nicht in die Ohren unserer Pferde flüstern, sondern verstehen, was sie uns durch ihr Verhalten sagen wollen und so die richtigen Antworten finden.

aktuelle Anfrage an Pferdehof Weiler

Pferdehof Weiler

Alexandra Ludescher-Piber
Gardis 11
6837 Weiler

Tel.: +43 664 8879 1537