reiten_appenzell

Therapie Fecht Hof Sägenbach

 

 

 

 

 

Bei uns ist für jeden etwas dabei

Auf unserem Hof bieten wir von Kindernachmittagen, therapeutischem Reiten bis zum Reitlager auch z.B. Pilates oder Rückentraining an.

Uta von der Fecht
Sägenbach 518
9103 Schwellbrunn

Tel.: +41 76 569 25 46

Angebot

Dual-Aktivierung®
Cavallini und Cavallino-Gruppe
Plauschreiten für Kinder und Jugendliche
heilpädagogisches Reiten und Voltigieren

Equikinetic®
Erlebnistag Pferd
pferdegestützte Therapie
Reitlager

Willkommen

Uta von der Fecht

    dpl. Reittherapeutin
    dpl. pharmazeutisch-technischen Assistentin
    dpl. Ernährungsberaterin
    dpl. Lehrer für Fitness, Rehabilitation und Prävention
    dpl. Sportlehrerin im Freiamt
    dpl. Arztsekretärin

    liz. BeBo® Trainerin
    dpl. Rückenschul- und Wirbelsäulengymnastiktrainerin
    Pilatestrainerin
    dpl. Sport-Rehatrainerin
    Speedball-Instruktorin
    lizensierte Body-Pump-Instruktorin
    ESA Kursleiterin
    MTT (Medizinische Trainingstherapeutin)

    offizielle GEITNER-Trainerin

  • Dualaktivierung

Dual-Aktivierung® –
ein bewährtes Trainingskonzept

Michael Geitner hat klassische Übungen sichtbar gemacht, welche sich über Jahrhunderte bewährt haben und somit ein geniales Trainingskonzept geschaffen.

 

Ständige rechts/links Wechsel, Biegen, Geraderichten und Konzentration, verhelfen dem Pferd die Bewegungskoordination und Balance zu verbessern und seine Hinterhand zu aktivieren. Pferde werden gerade gerichtet, durch gesteigertes Körperbewusstsein, in Stresssituationen gelassener reagieren und verbessern ihren Muskelzuwachs.

 

Trainingselemente der Dual-Aktivierung®:
* Führarbeit
* Fahnenarbeit
* Geritten
* Longiert

  • Equikinetic

Equikinetic ermöglicht Ihnen Ihr Pferd einfach, aber sinnvoll zu gymnastizieren und baut effizient Muskulatur auf!

Das Longierprogramm der Equikinetic ist für jedes Pferd geeignet. Jedes Pferd braucht eine Grundmuskulatur, um den Mensch tragen zu können.

 

Durch Equikinetic…

    * fördern Sie das Freizeitpferd,
    * legen einen Grundstein für Ihr Jungpferd,
    * helfen Ihrem Pferd in der Rehaphase wieder
       Muskulatur aufzubauen und
    * pushen das Turnierpferd.

 

Equikinetic ermöglicht Ihnen durch den Aufbau der Muskulatur, Ihr Pferd gesund zu erhalten, die Rittigkeit zu verbessern und die ungeteilte Aufmerksamkeit ihres Pferdes zu bekommen.

 

Sie möchten dieses wirkungsvolle Muskel-Aufbau-Programm erlernen? Ihr Pferd gesund erhalten und fördern? Ich bin lizenzierte Dualaktivierungs- und Equikinetic-Trainerin nach Michael Geitner. Bei Tageskursen und auch Einzelstunden speziell für Sie und Ihr Pferd, bringe ich Ihnen die Equikinetic bei.

  • Reitlager

Lust auf ein Ferienlager?

Du bist zwischen 7 und 17 Jahre alt? Du magst Pferde? Dann sind diese Ferienlager genau das Richtige für dich!

 

Verbringe eine Woche mit Pferden, Ziegen, Katzen und Hund auf dem kleinen aber feinen Pferdehof in der schönen Natur des Appenzellerlandes. Die Lager eignen sich für Anfänger und Fortgeschrittene, da entweder getrennte Lager, oder Gruppeneinteilung.

So kommt jedes Kind auf seine Kosten. Wir reiten mit oder ohne Sattel, pflegen die Pferde und das Material, machen Spaziergänge mit den Pferden, gehen bei gutem Wetter grillieren, etc…

  • Cavallini/Cavallino

Cavallini Gruppe

Für Kinder im Vorschulalter bis 8. Lebensjahr
Ziele und Inhalte

Wir lernen spielerisch den Umgang mit dem Pony kennen und werden auch auf dem Pony geführt oder longiert reiten.

Im Mittelpunkt steht das Miteinander rund ums Pferd

 

* Es werden u. A. Grundkenntnisse bei der Pflege
  und Fütterung des Pferdes vermittelt
* Das richtige Führen eines Pferdes
* Erste Erfahrungen auf dem Pferd
* Sitzübungen auf dem Pferd, an der Longe
* Verschiedene Spiele mit und auf dem Pferd, zur
  Förderung der Konzentrations- &
  Koordinationsfähigkeit.

 

 

Cavallino Gruppe

Ein Angebot für Kinder ab dem 8. bis zum 14. Lebensjahr.

Kinder lernen ohne Druck und Zwang die Pflege von Pferd und Material kennen, es können erste Reitversuche unternommen werden.

Durch eine solide Grundbasis erlernen die Kinder den angstfreien, sensiblen aber auch durchsetzungsfähigen Umgang mit den Pferden.

 

  • heilpädag. Reiten

heilpädagogisches Reiten und Voltigieren

Ausgehend von dem Gedanken, die therapeutische Arbeit mit den entwicklungsbedürftigen und behinderten Kindern / Jugendlichen zu verbessern und dabei möglichst dem bio-psycho-sozialen Aspekt, sowohl des Menschseins als auch des Krankheitsverständnisses und damit der Störung gerecht zu werden, wollen wir das “Heilpädagogisch-therapeutische Reiten (HPTR)” durchführen.

 

Heilpädagogisches Reiten bzw. Voltigieren ist überwiegend für Kinder und Jugendliche aber auch für Erwachsenen mit Lernschwierigkeiten, Kontaktstörungen, extremen Minderwertigkeitskomplexen, übersteigertem Selbstbewusstsein, mehr oder weniger geistiger Störung, für Menschen mit z.B. Adipositas, ADHS oder Asperger Syndrom oder für Kinder aus Heimen, die sich in der Umgebung nicht zurechtfinden.

.

  • Plauschreiten

Erste Reiterfahrungen mit Pferden

Bei unseren wöchentlichen Reitnachmittagen bieten wir den Kindern ein unvergessliches Pferdeerlebnis an.

 

Kinder lernen hier den Kontakt zu Pferden kennen und erleben die ersten Reiterfahrungen. Wir machen uns mit den Vierbeinern vertraut und erfahren viele verschiedene Dinge rund ums Pferd. Unter Anleitung werden die Pferde geputzt und gestriegelt.

 

Danach führen die Kinder das Pferd durch einen Parcour mit oder ohne Reiter. So erlernen die Kinder das richtige und sichere Führen des Pferdes. Beim Reiten geht es dann um den sicheren Sitz, die richtige Zügelführung und das Erlernen der richtigen Hilfegebungen. Auch dieses spielerisch aufgebaut.

 

Die Praxis und Theorie wird von verschiedenen Spielen aufgelockert.

 

Auszug aus den Angeboten

Reitlager

heilpädagogisches Reiten

reiten_appenzell

Plauschreiten

reiten_appenzell

Cavallini-Gruppe

Cavallino-Gruppe

reiten_appenzell

Erlebnistage

weitere Angebote

Kinder-Spezial

Ziele

Haltungsschäden, Konzentrationsschwächen, Übergewicht etc. sind heute keine Seltenheit mehr. Durch den gezielten Umgang mit einem Pferd kann man diese Tendenz positiv beeinflussen. Die Kinder haben die Möglichkeit, in mehrfacher Hinsicht ihr Gleichgewicht zu finden. Zusätzlich werden soziale Kontakte zwischen Mensch und Tier gefördert, was sehr gut für Kinder mit ADHS/ADS oder für unsichere Kinder optimal ist.

 

Konzentration –
warum ausgerechnet das Pferd?

Wer sich mit Pferden umgibt, lässt sich auf ein Lebewesen ein, das uns lehrt, mit Kraft und Energie ruhig und gelassen umzugehen. Auf dem Pferderücken können die Kinder dem hektischen Alltag entkommen – die weichen Bewegungen des Pferdes nehmen sie mit. Durch die Konzentration auf sich selbst und auf das Pferd werden Körper und Geist in Einklang gebracht. Das Zusammensein mit Pferden kreist ganz um Beziehung, Verständigung, Aufmerksamkeit und um Vertrauen aufzubauen. Pferde und Menschen sind ideale Partner, weil beide bereit sind zu lehren und lernen. Pferde können zur Brücke zwischen Eltern und Kindern werden. Gemeinsam im Team wird der Umgang mit dem Pferd erlebt.

Gesundheitssport

Es werden die Kernziele des Gesundheitssports umgesetzt:

* Stärkung physischer und psychosozialer
   Gesundheitsressourcen
* Verminderung von Risikofaktoren
   Bewältigung von Beschwerden und
* Missbehagen
  Bindung an gesundheitssportliche Aktivitäten
  Verbesserung der Bewegungsverhältnisse

 

Diese Art des Reitens ist geeignet für Erwachsene, Wieder- und Späteinsteiger und Senioren, die bislang keinen Sport trieben und untrainiert sind oder wegen Beschwerden keinen oder nicht mehr Sport treiben können, Haltungsschwächen haben oder haltungsgefährdet sind.

 

Wichtig ist, dass bei diesem Kurs keine akuten Bandscheibenvorfälle vorhanden sein dürfen. Hier sollen die Bewegungen des Pferdes genutzt werden, damit die Bandscheiben natürlich bewegt und somit mit der wichtigen Gelenkflüssigkeit versorgt werden. Denn durch übermässigen Druck kommt es zum Austrocknen der Bandscheiben und es kann schnell ein Bandscheibenvorfall entstehen.

 

Neurophysiotherapie

Die Neurophysiotherapie, im Sinne der Hippotherapie bildet eine Erweiterung und Spezialisierung allgemeiner krankengymnastischer Übungen.

 

Sie hilft Menschen mit Erkrankungen und Schädigungen des Stütz- und Bewegungsapparates und des Zentralen Nervensystems, wie z.B. Multiple Sklerose, Bandscheibenvorfälle, Skoliose, Muskuläre Verspannungen und Dysbalancen, Folgen frühkindlicher Hirnschädigung, Schlaganfall etc.

 

Oft wird sie von Ärzten verordnet, da sie hilft, das Gleichgewicht der Kranken zu finden und zu schulen. Auch wenn nur im Schritt auf dem „Hilfsmittel“ Pferd gesessen oder gelegen wird, ist dies für einige eine enorme Anstrengung. Die Wärme und die gleichmäßige Bewegung helfen Verkrampfungen zu lösen und steigern dadurch die Mitmachbereitschaft bei anderen therapeutischen Behandlungen.

 

Taktile Hilfen und Aufforderungen des Therapeuten unterstützen lediglich diesen Vorgang. Der Schritt des Pferdes wird dem Patienten angepasst.

 

Galerie

reiten_appenzell
reiten_appenzell
reiten_appenzell
reiten_appenzell